Polizeidirektion Hannover

POL-H: Versuchtes Tötungsdelikt: Tatverdächtige begeht anschließend Suizidversuch

Hannover (ots) - Eine 52 Jahre alte Frau hat heute Mittag an der Seerosenstraße (Altwarmbüchen) versucht, ihren gleichaltrigen Ex-Ehemann und seine neue Lebenspartnerin mit einem Auto zu überfahren. Auf ihrer Flucht hat sie noch vor Ort einen 38 Jahre alten Zeugen angefahren und schwer verletzt. Nach einem anschließenden Suizidversuch liegt die Frau derzeit in einem Krankenhaus und befindet sich in Lebensgefahr.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich die 52-Jährige in einem VW-Tiguan an der Seerosenstraße aufgehalten und offenbar auf ihren Ex-Ehemann und seine neue Ehefrau gewartet. Als die zwei gegen 12:45 Uhr aus dem Haus kamen, fuhr die Frau mit ihrem PKW direkt auf das Paar zu. Beide konnten einen Zusammenstoß durch einen Sprung zur Seite verhindern. Anschließend setzte die VW-Fahrerin zurück und touchierte hierbei die 45-Jährige leicht am Knie. Als die Frau anschließend mit ihrem Wagen flüchten wollte, fuhr sie ohne zu bremsen den auf der Straße stehenden, 38 Jahre alten Zeugen um, der daraufhin zu Boden geschleudert wurde. Danach flüchtete die Tatverdächtige mit dem Tiguan. Der 38-Jährige kam mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Während die 45 Jahre alte Frau ambulant vor Ort behandelt wurde, blieb ihr 52 Jahre alter Ehemann unverletzt. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung stellten die von Zeugen alarmierten Polizeibeamten gegen 13:50 Uhr den VW-Tiguan auf dem an der Bundesautobahn (BAB) 7 gelegenen Rasthof Wülferode fest. Die am Steuer des Wagens sitzende Tatverdächtige war bewusstlos. Sie hatte offenbar zuvor versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Frau befindet sich in Lebensgefahr und wird derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt. Gegen sie ermittelt die Polizei jetzt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes./ schie, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: