Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Lehrte: 58-Jähriger bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt - Mann erliegt seinen schweren Verletzungen

Hannover (ots) - Am vergangenen Donnerstag (20.03.2014), gegen 09:00 Uhr, ist es an der Niedersachsenstraße (Hämelerwald) zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Sattelzug gekommen. Der 58-jährige PKW-Fahrer ist heute seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen.

Der 58-Jährige war mit seinem Alfa Romeo 159 von der Bundesautobahn (BAB) 2 kommend in Richtung Hämelerwald unterwegs gewesen. Anschließend wollte er die Niedersachsenstraße offenbar bei Rot geradeaus in Richtung der Gewerbestraße überqueren. Im Kreuzungsbereich kollidierte der PKW mit einem von rechts kommenden Sattelzug eines 25-Jährigen. Der 58-Jährige wurde in seinem PKW eingeklemmt und musste von Ersthelfern befreit werden, ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit lebensgefährilchen Verletzungen in ein Krankenhaus (wir haben berichtet). Der Mann erlag heute in einer Klinik seinen Verletzungen. /mi

Unsere Ursprungsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2692749/pol-h-lehrte-58-jaehriger-bei-verkehrsunfall-lebensgefaehrlich-verletzt

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: