Polizeidirektion Hannover

POL-H: 31-Jähriger bei Brand in Haftzelle leicht verletzt

Hannover (ots) - Gestern Abend, gegen 22:00 Uhr, ist es zu einem Brand in der Zelle eines Häftlings in der Justizvollzugsanstalt (JVA) an der Schulenburger Landstraße (Vinnhorst) gekommen. Der 31-Jährige hat dabei leichte Verletzungen erlitten.

Ein JVA-Beamter hatte Brandgeruch aus der Einzelzelle des 31-Jährigen bemerkt und diesen anschließend aus der Zelle gerettet. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der Gefangene in seiner Zelle zuvor auf einem Tisch unterhalb des Fensters eine Kerze angezündet und sich schlafen gelegt. Im weiteren Verlauf entzündete offenbar die Flamme einen Vorhang, wodurch auch der Holzrahmen des Fensters in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der 31-Jährige zog sich eine leichte Rauchgasintoxikation zu, ein Rettungswagen brachte ihn zur Beobachtung in eine Klinik. Nach polizeilicher Schätzung beträgt der entstandene Sachschaden etwa 5.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an. /mi, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: