Polizeidirektion Hannover

POL-H: 16-Jährige vergewaltigt - Wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots) - Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der eine 16 Jahre alte Schülerin an der Verlängerung der Straße Richtersdorf (Lehrte) in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt hat.

Das Mädchen war am Samstag, 25.01.2014, zwischen 20:00 und 21:00 Uhr allein auf dem Nachhauseweg gewesen. Im Bereich des Übergangs der Schillerstraße zur Verlängerung der Straße Richtersdorf benutzte sie einen der beiden Eisenbahntunnel. Bevor sie den zweiten Tunnel erreicht hatte, um dann ihren Weg auf der Köthenwaldstraße fortzusetzen, wurde sie völlig unvermittelt von hinten von einem Unbekannten angegriffen und in ein Gebüsch gezogen. Hier wurde die sich heftig wehrende Schülerin von dem ihr körperlich deutlich überlegenen Mann festgehalten und vergewaltigt. Als der Täter - er hatte die ganze Zeit über seine Kapuze tief ins Gesicht gezogen - von ihr abgelassen hatte und aufgestanden war, nutzte das Mädchen die Gelegenheit und flüchtete durch den zweiten Tunnel in Richtung Köthenwaldstraße. Erst Wochen später war es der 16-Jährigen möglich, sich nahestehenden Personen und schließlich der Polizei anzuvertrauen.

Der Täter ist zirka 30 bis 40 Jahre alt, sehr groß - ungefähr 1,90 Meter, hat eine schlanke Figur mit dicken, muskulösen Oberarmen und eine tiefe Stimme. Er war komplett schwarz bekleidet und trug eine Sweatshirt-Jacke mit Kapuze und Reißverschluss.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen - Hinweisgeber setzten sich bitte mit dem Kirminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 in Verbindung. /st, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: