Polizeidirektion Hannover

POL-H: Brand in Einfamilienhaus - hoher Sachschaden

Hannover (ots) - Am Sonntagabend ist es in einem Einfamilienhaus an der Eichstraße im Langenhagener Ortsteil Krähenwinkel zu einem Feuer gekommen. Die Ermittler gehen von einer fahrlässigen Brandstiftung aus.

Der Einsatz für die Feuerwehren kam gegen 21:20 Uhr. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein im Wintergarten stehender Weihnachtsbaum Feuer gefangen. Die Eigentümer (74 und 73 Jahre alt) hatten noch vergeblich versucht, den Brand zu löschen. Nachdem sich das Feuer offenbar sehr schnell auf den gesamten Wintergarten ausgebreitet hatte, verließ das Ehepaar gemeinsam mit ihrem Enkelkind das Haus und informierte die Feuerwehr. Die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben das Haus heute untersucht. Sie gehen davon aus, dass der Weihnachtsbaum, an dem nach Angaben der Eigentümer kurz zuvor noch brennende Wachskerzen gelöscht worden waren, ursächlich für das Feuer ist. Die Flammen breiteten sich offenbar so schnell aus, dass innerhalb kürzester Zeit das gesamte Einfamilienhaus in voller Ausdehnung brannte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 250 000 Euro. /st, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: