Polizeidirektion Hannover

POL-H: Baumaterial in Rohbau in Brand gesetzt - Polizei sucht Zeugen!

Hannover (ots) - Unbekannte haben in der Zeit zwischen Sonntagmittag, 13:00 Uhr, bis Montagmorgen, 07:00 Uhr, an der Tiefelstraße (Ahlem) in einem Doppelhausrohbau gelagertes Baumaterial angezündet. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Als der 67-jährige Bauleiter des Objektes am Montagmorgen auf der Baustelle erschienen war, bemerkte er Russanhaftungen an der Außenfassade und Brandgeruch im Innern des Rohbaus. Daraufhin alarmierte er die Polizei. Deren Ermittlungen ergaben, dass in den Räumen des Erdgeschosses Baumaterialien - Styropor und Isolierwolle - gelagert waren und diese offensichtlich vorsätzlich in Brand gesetzt wurden. Dadurch entstand ein Schaden von zirka 5 000 Euro an dem Doppelhausrohbau. Die Polizei bittet Zeugen, sich mit Hinweisen zur Tat an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu wenden. / gl, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: