Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: LKW-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Hannover (ots) - Heute Morgen, gegen 04:00 Uhr, ist es auf der BAB 2 in Richtung Dortmund, in Höhe der Anschlussstelle Lehrte, zu einem Auffahrunfall von zwei LKW gekommen. Ein 42 Jahre alter Fahrer eines Sattelzuges hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war ein 56-Jähriger mit seinem DAF-LKW mit Anhänger auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs gewesen. Kurz vor einer Baustelle in Höhe der Anschlussstelle Lehrte musste er sein Fahrzeug staubedingt abbremsen. Dies bemerkte der herannahende 42-jährige Fahrer eines MAN-Sattelzuges offenbar zu spät und fuhr auf den Anhänger auf. Der Fahrer wurde dabei in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Ein Krankenwagen brachte ihn zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der 56-jährige Fahrer des vorausfahrenden Fahrzeuges erlitt leichte Verletzungen. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 150 000 Euro. Die BAB 2 war in Richtung Dortmund für eine Stunde komplett gesperrt. Es kam zu einem Rückstau von zirka acht Kilometern. /hil,gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: