Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mutmaßlicher Brandstifter festgenommen

Hannover (ots) - Am Samstag, gegen 02:30 Uhr, haben Polizeibeamte einen 44-Jährigen in einem Krankenhaus in Linden festgenommen. Er steht im Verdacht, zuvor in einem Pflegeheim an der Königsworther Straße (Calenberger Neustadt) einen Brand verursacht zu haben. Zwei Personen haben sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Eine 52-jährige Angestellte hatte am Freitag, gegen 23:30 Uhr, auf einem Flur des Pflegeheimes Brandgeruch und Rauch bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr konnte einen in Brand geratenen Kleiderschrank in dem im vierten Stock gelegenen Zimmer des 44-jährigen Patienten schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen verhindern. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Mann Kleidung in seinem Kleiderschrank in Brand gesetzt. Polizeibeamte der Polizeiinspektion West nahmen den Mann wenig später in einem Krankenhaus, das er zwischenzeitlich selbstständig aufgesucht hatte, fest. Der offenbar psychisch Kranke wurde in eine Psychiatrie eingewiesen. Zwei Bewohner des Pflegeheimes kamen mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vorsorglich in eine Klinik. /mi, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: