Polizeidirektion Hannover

POL-H: 52-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Hannover (ots) - Gestern Abend, gegen 20:35 Uhr, ist es auf der Bundesstraße 6 im Bereich Laatzen zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 52 Jahre alter LKW-Fahrer schwer verletzt worden ist.

Der 52-jährige Pole hatte mit seinem Sattelzug die B 6 in Richtung Hannover befahren. Zwischen Gleidingen und Laatzen kam der Mann mit seinem Gespann aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen ab und touchierte mit der rechten Fahrzeugseite einen Baum. Von dort schleuderte der Sattelzug zurück auf die zweispurige Fahrbahn, das Gespann knickte ein und die Zugmaschine prallte mit der rechten Front gegen die etwa ein Meter hohe Betonmittelschutzwand. Der Fahrer wurde dabei durch die Beifahrertür auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort konnte ein 36-Jähriger mit seinem PKW rechtzeitig ausweichen und einen Zusammenstoß vermeiden. Ein Rettungswagen brachte den 52-Jährigen mit schweren, aber keinen lebensbedrohlichen, Verletzungen in ein Krankenhaus. Am Sattelzug entstand ein Sachschaden von etwa 35 000 Euro. Aufgrund der Aufräumarbeiten war die B 6 zwischen der Oesselser Straße und der Anschlussstelle zur B 443 in beiden Richtungen voll gesperrt. Die Fahrbahn in Richtung Hildesheim ist seit etwa 10:00 Uhr wieder freigegeben. Die Sperrung in Richtung Hannover wird noch mehrere Stunden andauern. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. /he,mi

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jacobe Heers
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: