Polizeidirektion Hannover

POL-H: Freibad Uetze - Siebenjährige verunglückt

Hannover (ots) - Freibad Uetze - Siebenjährige verunglückt

Beim Rückwärtssprung vom "Einer" hat sich heute, gegen 15:00 Uhr, ein siebenjähriges Mädchen im Uetzer Freibad an der Bodestraße schwer verletzt, ihr Zustand ist kritisch.

Bei ihrem Freibadbesuch war die Siebenjährige heute Nachmittag vom Einmeter-Sprungturm rückwärts ins 3,80 Meter tiefe Becken gesprungen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge sprang sie nicht weit genug ab, kam mit dem Kinn auf dem Sprungbrett auf und tauchte dann für kurze Zeit im Wasser unter. Eine Besucherin zog das Kind aus dem Wasser. Der alarmierte Bademeister führte bei dem zunächst nicht ansprechbaren Mädchen bis zum Eintreffen einer Rettungswagenbesatzung und eines Notarztes Reanimierungsmaßnahmen durch. Anschließend wurde die Siebenjährige mit einem Rettungswagen zum bereits wartenden Rettungshubschrauber "Christoph Niedersachsen" transportiert, der sie dann in eine Klink flog. Es besteht Lebensgefahr. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: