Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: LKW Unfall - zwei Verletzte, hoher Schaden

Hannover (ots) - Heute Vormittag gegen 09:50 Uhr ist es zu einem Auffahrunfall auf der BAB 2, Höhe Autobahnkreuz Ost, in Richtung Dortmund gekommen. Ein 57-jähriger LKW-Fahrer ist auf ein Stauende aufgefahren. Zwei Personen sind verletzt worden, es ist hoher Sachschaden entstanden.

Der 57-Jährige war mit seinem Sattelzug auf dem Hauptfahrstreifen der dreispurigen BAB 2 in Richtung Dortmund unterwegs gewesen. Nach ersten Erkenntnissen staute sich der Verkehr im Bereich des Autobahnkreuzes Ost, wodurch zähflüssiger Verkehr herrschte. Der 57-Jährige übersah offensichtlich das Stauende und fuhr ungebremst auf den DAF 40-Tonner eines 46-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der DAF auf einen vor ihm stehenden Klein-LKW mit Anhänger geschoben. Dessen 21-jähriger Fahrer und sein Beifahrer (36 Jahre) blieben unverletzt. Der Anhänger des Gespanns riss vom Führungsfahrzeug ab und stellte sich leicht quer zur Fahrbahn. Der 46-Jährige DAF-Fahrer ist aus dem Zusammenstoß mit leichten Blessuren hervorgegangen, der Unfallverursacher kam mit einem Armbruch in ein Krankenhaus. Insgesamt schätzt die Polizei den entstandenen Schaden auf zirka 165 000 Euro. Es entstand zwischenzeitlich ein Stau von mindestens sechs Kilometern Länge. / gl, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: