Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung 28-Jähriger wird heute einem Haftrichter vorgeführt

Hannover (ots) - Die 28-Jährige, die sich bei der gestrigen Auseinandersetzung mit ihrem Ehemann in der gemeinsamen Wohnung an der Friedrich-Brandt-Straße schwere Verletzungen zugezogen hat, ist nach einer Notoperation außer Lebensgefahr.

Die junge Frau hatte im Laufe der Auseinandersetzung mit ihrem Lebensgefährten am Sonntagabend mehrere Messerstiche im Bereich des Oberkörpers erlitten. Nachdem die Stichverletzungen als potenziell lebensbedrohlich galten, ist der gesundheitliche Zustand der 28-Jährigen nach einer Notoperation stabil. Ihr Ehemann - ebenfalls 28 Jahre alt -, der gestern kurz nach der Tat festgenommen worden war, machte gegenüber der Polizei bislang keine Angaben zum Tatgeschehen. Er wird heute einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an. /st, schie

Unser Link zur Ursprungsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2484097/pol-h-28-jaehrige-bei-auseinandersetzung-schwer-verletzt?search=Hannover

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: