Polizeidirektion Hannover

POL-H: Burgwedel: Kellerbrand in Einfamilienhaus

Hannover (ots) - Heute Nacht gegen 01:15 Uhr ist es in einem Einfamilienhaus an der Straße Am Lahberg in Engensen zu einem Kellerbrand gekommen. Verletzte hat es nicht gegeben. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Eine im Haus lebende 51-jährige Pflegekraft hatte nach einem Stromausfall Rauchentwicklung bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Danach brachte sie den pflegebedürftigen 85-jährigen Hausbesitzer mit einem Rollstuhl ins Freie. Die Pflegerin und der Senior blieben unverletzt. Ersten Feststellungen zufolge war das Feuer im Bereich eines Verteilerkastens im Keller ausgebrochen. Durch den Brand wurden elektrische Leitungen und ein Teil der Deckenverkleidung beschädigt. Die Feuerwehr konnte die Flammen nach kurzer Zeit löschen. Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von 15 000 Euro. Brandermittler haben den Geschehensort heute untersucht und gehen von einem technischen Defekt an der elektrischen Anlage als Brandursache aus. /hil,schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: