Polizeidirektion Hannover

POL-H: Feuer in Krankenhaus - keine Verletzten

Hannover (ots) - Heute Abend gegen 17:55 Uhr ist es aus bisher ungeklärter Ursache im westlichen Teil des Klinikum Großburgwedel an der Fuhrberger Straße (Burgwedel) zum Ausbruch eines Feuers gekommen. Bei dem Brand hat es keine Verletzten gegeben. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Flammenbildung und starke Rauchgasentwicklung im östlichen Teil des Klinikum Großburgwedel hatten am frühen Abend einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst. Aus bisher nicht geklärter Ursache brach auf einem Vordach in Höhe des zweiten Obergeschosses ein Feuer aus, das sich über die Außenwand bis zur vierten Etage hochzog. Die umgehend alarmierten Rettungskräfte evakuierten alle betroffenen Patienten rechtzeitig, so dass keine Personen verletzt wurden. Brandermittler werden sich morgen den Geschehensort anschauen, um die Ursache für das Feuer zu finden. Über die Höhe des entstandenen Schadens ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts bekannt. Etwa eine Stunde nach Ausbruch des Feuers war die weiträumige Absperrung um das Krankenhaus wieder aufgehoben. Es kam zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen. /gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: