Polizeidirektion Hannover

POL-H: Herrenhausen: Ford-Fahrerin verursacht Unfall bei Wendemanöver

Hannover (ots) - Auf der Haltenhoffstraße ist es gestern gegen 12:00 Uhr zu einer Kollision zwischen einem Ford Fiesta und einem Fiat Brava gekommen. Beide Insassen im Ford sind zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gekommen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war eine 38-Jährige mit ihrem Ford Fiesta am Samstagmittag vom Fahrbahnrand der Haltenhoffstraße in Richtung Schaumburgstraße angefahren. Anschließend war sie dabei, ihren PKW zu wenden, um ihre Fahrt in Richtung Burgweg fortzusetzen. Offensichtlich übersah die Ford-Fahrerin bei ihrem Wendemanöver den ihr aus Richtung Schaumburgstraße entgegenkommenden Fiat. Die 32 Jahre alte Fahrerin hatte offensichtlich keine Möglichkeit mehr, mit ihrem Wagen auszuweichen oder rechtzeitig zum Stehen zu kommen und prallte frontal in die Beifahrerseite des Ford Fiesta. Anschließend schleuderte ihr Fiat Brava gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Baum. Nachdem die Feuerwehr mit Spezialwerkzeug den elfjährigen Mitfahrer aus dem Ford befreit hatte, kamen Mutter und Sohn mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die 32-Jährige Fiesta-Fahrerin blieb unverletzt. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit, es entstand ein Sachschaden von zirka 12 000 Euro. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: