Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Brand in Mehrfamilienhaus - neun Verletzte Brandursache geklärt

Hannover (ots) - Die Ursache des Wohnungsbrandes an der Flemingstraße (Laatzen-Mitte) gestern Mittag, bei dem neun Personen leicht verletzt worden sind, ist geklärt: Eine Tupperdose auf dem Herd hat das Feuer verursacht.

Die 63 Jahre alte Wohnungsmieterin hatte sich gestern in ihrer Küche das Mittagessen zubereitet, als im Bereich des Herdes ein Feuer ausbrach. Die im Rollstuhl sitzende Frau rettete sich auf den Treppenhausflur, wo Polizeibeamte sie und ihre 82-jährige Nachbarin antrafen und aus der Gefahrenzone brachten. Insgesamt wurden neun Personen - sechs davon aufgrund des Einatmens von Rauchgas - leicht verletzt (wir berichteten). Ermittler untersuchten heute den Brandort und stellten fest, dass eine auf dem eingeschalteten Herd vergessene Plastikschüssel ursächlich für das Feuer war. Sie leiteten ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen die 63-Jährige ein. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei mittlerweile auf etwa 150 000 Euro. / gl, hil

Unsere bisherige Meldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2453861/pol-h-brand-in-mehrfamilienhaus-neun-verletzte

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: