Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Polizei fahndet mit Phantomskizze nach Trickbetrüger

Hannover (ots) - Nachdem eine 75-jährige Döhrenerin am Gründonnerstag, 28.03.2013, von Trickbetrügern um 34 000 Euro geprellt worden ist, sucht die Kripo nun mithilfe eines Phantombildes nach dem Geldabholer und bittet um Zeugenhinweise.

In dem Glauben, mit ihrem Sohn telefoniert zu haben, hatte die Seniorin am Donnerstagnachmittag - aufgrund eines vermeintlichen Notfalls - für ihn Geld von der Bank geholt und anschließend den kompletten Betrag dem Gesuchten übergeben. Als der echte Sohn die 75-Jährige am Abend besuchte, stellte sich heraus, dass er überhaupt nicht mit seiner Mutter telefoniert hatte, sondern Trickbetrüger am Werke waren (wir haben berichtet). Der Täter ist zirka 30 bis 45 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß, kräftig, hat einen dunklen Teint, dunkelbraune kurze Haare, trägt einen dunkelbraunen Schnauz-Kinnbart und war mit einer braunen Lederjacke bekleidet. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3116. /st, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jacobe Heers
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: