Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: Zwei Leichtverletzte und langer Stau nach Unfall

Hannover (ots) - Heute Morgen ist es gegen 10:10 Uhr auf der BAB 2 - an der Anschlussstelle Bad Eilsen zu einem Unfall gekommen, in den vier Fahrzeuge verwickelt gewesen sind. Zwei Golfinsassen (35 und 41 Jahre alt) haben sich leichte Verletzungen zugezogen.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren drei der vier PKW (Ford, Volvo und VW Golf) hintereinander auf dem Überholfahrstreifen der BAB 2 in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens musste der 18-jährige Ford-Fahrer abbremsen. Während die nachfolgende, 47-jährige Volvo-Fahrerin ein Bremsmanöver durchführte, erkannte der Golf-Fahrer die Situation offensichtlich zu spät. Der 35-Jährige fuhr mit seinem PKW in den Volvo und schob diesen auf den Ford. Nur wenig später näherte sich von hinten die 55-jährige Fahrerin eines Mercedes und fuhr offensichtlich aus Unachtsamkeit mit ihrem Wagen in die drei stehenden Unfallfahrzeuge. Der Golf-Fahrer und sein 41-jähriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu, sie kamen mit einem Rettungswagen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 35.000 Euro. Die BAB 2 in Richtung Berlin war von zirka 10:15 Uhr bis 11:30 Uhr voll gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu 18 Kilometer Länge. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: