Polizeidirektion Hannover

POL-H: 66-jähriger Radfahrer nach Unfall in Lebensgefahr

Hannover (ots) - Bei einem Zusammenstoß zwischen einem 66 Jahre alten Radfahrer und dem Mercedes eines 88-Jährigen heute Morgen gegen 11:05 Uhr an der Königstraße (Mitte) hat der Radler lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Nach bisherigen Ermittlungen waren beide auf der Königstraße in Richtung Thielenplatz unterwegs gewesen. Der Radfahrer nutzte dabei den parallel verlaufenden und auf der Straße befindlichen Radfahrstreifen. Etwa in Höhe einer Bahnunterführung kam der Autofahrer nach Zeugenaussagen leicht von seinem Fahrstreifen nach rechts ab und touchierte das Fahrrad des daneben fahrenden 66-Jährigen. Dieser kam dadurch ins Schlingern und stürzte. Hierbei zog sich der Senior - er trug keinen Fahrradhelm - lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Er kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Königstraße in beide Richtungen voll gesperrt. Es kam zu Behinderungen./ schie, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: