Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei ermittelt wegen versuchter Brandstiftung

Hannover (ots) - Nach einem Vorfall von Montagabend im Stadtteil List ermittelt die Polizei wegen versuchter Brandstiftung. Zwei unbekannte Männer sind dabei beobachtet worden, wie sie sich von außen an einem Fenster eines muslimischen Kulturzentrums zu schaffen machten - offenbar, um eine Gardine in Brand zu setzten. Nutzer des Gebäudes konnten das Feuer unmittelbar löschen, so dass niemand zu Schaden kam und auch das Gebäude unbeschädigt blieb. Die Polizei sucht Zeugen für das Geschehen.

Am Montagabend gegen 21:25 Uhr bemerkte eine Zeugin, wie sich zwei Männer an einem auf Kipp stehenden Erdgeschossfenster des Pakistan-Zentrums (Al-Ummah Moschee) in der Straße Am Listholze zu schaffen machten. Plötzlich bemerkte die Zeugin Flammen an dem Fenster, und die Männer flüchteten auf ihren Fahrrädern in Richtung Kothöferdamm. Ausbreiten konnten sich die Flammen nicht. Anwesende aus dem Kulturzentrum konnten das Feuer sehr rasch löschen, so dass es bei einer beschädigten Gardine blieb, die von den Unbekannten allem Anschein nach von außen vorsätzlich in Brand gesteckt worden war.

Die Polizei sucht jetzt nach den beiden Tatverdächtigen, die wie folgt beschrieben werden. Der erste Mann ist etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte sehr kurze, helle Haare. Bekleidet war der Unbekannte mit Jeans und T-Shirt. Er war unterwegs mit einem Herrenrad mit Korb auf dem hinteren Gepäckträger. Der zweite Mann ist etwa 35 Jahre alt. Er wird als rund 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Der Gesuchte hatte eine Stirnglatze, ansonsten helles, stoppeliges Haar. Auch er trug Jeans und T-Shirt. Auf seinem Fahrrad war hinten ein bunter Kindersitz montiert.

Wegen des - möglicherweise - politisch motivierten Tathintergrundes hat der Staatsschutz des Zentralen Kriminaldienstes Hannover die Ermittlungen übernommen. Zeugenweise zu dem Vorfall bitte an die Rufnummer 0511 109 - 5555. sw/tr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressesprecher
Stefan Wittke
Telefon: +49 (0)511 109 1004
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: