Polizeidirektion Hannover

POL-H: Feuer in Holzschuppen - Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung

Hannover (ots) - Heute Nacht gegen 01:00 Uhr ist ein Holzschuppen auf einem Grundstück an der Straße Im Bleeke (Garbsen-Meyenfeld) durch ein Feuer nahezu komplett zerstört, eine angrenzende Garage beschädigt worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt gegen einen 52-Jährigen.

Die 49 Jahre alte Hauseigentümerin und ihr 51-jähriger Lebensgefährte hatten sich im Wohnzimmer des Einfamilienhauses aufgehalten, als sie plötzlich einen lauten Knall hörten. Als der Mann nach draußen ging, um nach dem Rechten zu sehen, stellte er fest, dass ein Holzschuppen in Flammen stand und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem der Schuppen durch die Flammen stark, eine angrenzende Garage leicht beschädigt wurde. Ermittler der Kriminalpolizei untersuchten den Brandort und stellten fest, dass das Feuer vermutlich vorsätzlich verursacht worden war. Als Tatverdächtigen ermittelten die Beamten durch Zeugenaussagen einen 52-Jährigen. Der Mann machte keine Angaben und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung eingeleitet. Brandermittler werden den Geschehensort in den nächsten Tagen erneut aufsuchen, dann soll auch eine genaue Schadenshöhe festgestellt werden. Die Ermittlungen dauern an./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: