Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: Unfall mit einem Schwerverletzten

Hannover (ots) - 04.04.2012, gegen 16:50 Uhr: Bei einem Auffahrunfall auf der BAB 2 - zwischen Wunstorf-Kolenfeld und Wunstorf Luthe - ist der 45-jährige Fahrer eines Kleinlasters schwer verletzt worden.

Der 45-Jährige war heute Nachmittag mit seinem 7,5-Tonner auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 2 in Richtung Berlin unterwegs gewesen. Zwischen den Anschlussstellen Wunstorf-Kolenfeld und Wunstorf-Luthe fuhr er mit seinem Klein-LKW ungebremst auf seinen Vordermann (Sattelzug) auf. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Fahrer krankheitsbedingt hinter seinem Steuer zusammengebrochen und ohnmächtig geworden. Bei dem Unfall zog sich der 45-Jährige schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber transportierte ihn zur medizinischen Versorgung in eine Klinik, Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Der Sattelzug-Fahrer (40-Jahre) blieb unverletzt. Die BAB 2 war in Richtung Berlin für zirka zwei Stunden voll gesperrt. Seit 18:50 wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: