Polizeidirektion Hannover

POL-H: Küchenbrand in Reihenhaus

Hannover (ots) - Heute Morgen gegen 02:30 Uhr ist es in der Küche eines Reihenhauses an der Petermannstraße (Badenstedt) zu einem Feuer gekommen. Die 69 Jahre alte Hausbewohnerin ist von der Feuerwehr mit einer Drehleiter aus dem Dachgeschoss gerettet worden.

Ein 57 Jahre alter Bewohner des Nachbarhauses hatte gegen 02:30 Uhr Rauchentwicklung in dem Reihenhaus festgestellt und zeitgleich bemerkt, dass die 69-Jährige um Hilfe rief. Die Seniorin war zwischenzeitlich selbst durch starken Qualm im Schlafzimmer im ersten Obergeschoss aufgewacht und in das Dachgeschoss geflüchtet. Die mittlerweile eingetroffene Feuerwehr löschte den Brandherd in der Küche im Erdgeschoss und rettete die Hausbewohnerin mit einer Drehleiter aus einem Fenster im Dachgeschoss. Die Frau kam mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung zur Untersuchung in eine Klinik. Brandermittler der Polizei suchten das Reihenhaus heute Morgen auf und stellten fest, dass es im Bereich eines Geschirrspülers zum dem Feuer gekommen war, bei dem auch ein daneben stehender Papierkorb in Mitleidenschaft gezogen wurde. Es entstand kein Gebäudeschaden, die Wohnung wurde lediglich durch Rauchgasniederschlag in Mitleidenschaft gezogen./ schie, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: