Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag
Küchenbrand in Mehrfamilienhaus
Brandursache geklärt

Hannover (ots) - Bei dem Feuer, das gestern Morgen gegen 03:30 Uhr in der Küche einer Wohnung an der Köthenwaldstraße (Lehrte) ausgebrochen war (wir haben berichtet), geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Der 28-Jährige hatte sich Dienstag gegen 01:00 Uhr im Wohnzimmer der Dachgeschosswohnung schlafen gelegt, während sein Sohn im Kinderzimmer schlief. Gegen 03:00 Uhr wachte der Mann auf, bemerkte starken Qualm, flüchtete aus der Wohnung und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr rettete zunächst den Einjährigen aus dem Kinderzimmer und löschte anschließend die Flammen, die in der Küche ausgebrochen waren (wir haben berichtet). Sowohl der 28-Jährige als auch sein Sohn kamen zur Beobachtung in eine Klinik, wurden mittlerweile jedoch bereits wieder entlassen. Heute haben Ermittler der Kriminalpolizei den Brandort untersucht. Die Beamten gehen von einem technischen Defekt an einem Küchengerät als Ursache für das Feuer aus. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 5 000 Euro./ ste, schie

(Bezug: Unsere Presseinformation vom 28.03.2011 www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2224654/pol-h-kuechenbrand-in-mehrfamilienhaus)

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: