Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizeibeamte bei Verkehrsunfall verletzt

Hannover (ots) - Ein 22-jähriger Mitsubishi-Fahrer ist gestern gegen 22:00 Uhr auf dem Südschnellweg zwischen Hildesheimer Straße und der Anschlussstelle Seelhorster Kreuz fast ungebremst auf einen Streifenwagen aufgefahren, der ein liegengebliebenes Fahrzeug abgesichert hat. Drei Personen sind dabei leicht verletzt worden.

Ein 32-jähriger Oberkommissar war zusammen mit seiner 31 Jahre alten Kollegin an die spätere Unfallstelle gerufen worden, um einen auf dem rechten Fahrstreifen liegengebliebenen PKW abzusichern. Hierzu stellten sie den Streifenwagen einige Meter hinter dem PKW ab und schalteten Blaulicht und Warnblinkanlage ein. Zusätzlich leuchtete an der Topanlage des Wagens ein Pfeil, um Vorbeifahrende auf die Gefahrenstelle aufmerksam zu machen. Der 22-jährige Fahrer des Mitsubishi übersah offenbar das warnende Blaulicht und stieß frontal und nahezu ungebremst mit dem Heck des Streifenwagens - die Beamten saßen noch im Fahrzeug - zusammen. Durch den Aufprall schleuderte der Polizeiwagen nach rechts, der Mitsubishi nach links gegen die Schutzplanken. Der 22-Jährige und die beiden Beamten wurden leicht verletzt. Rettungswagen brachten sie vorsorglich zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Warum der 22-Jährige die Gefahrenstelle übersah, ist bislang unklar. Es entstand ein Sachschaden von rund 9 000 Euro. / krä, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Krämer
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: