Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! 48-Jähriger bei Raubtat verletzt

Hannover (ots) - Heute gegen 00:30 Uhr hat ein Unbekannter an der Hinüberstraße (Mitte) einen 48-Jährigen beraubt. Der Täter hat das Opfer mit einem Messer angegriffen und ist mit Geld geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 48-Jährige war in der Nacht zu Fuß an der Hinüberstraße unterwegs gewesen. Dort sprach ihn ein unbekannter Radfahrer an und bat um Feuer. Als der Fußgänger mitteilte, kein Feuerzeug dabei zu haben, stieg der Radler ab und stach ihm unvermittelt mit einem Messer - dieses hatte er offenbar zuvor hinter seinem Rücken verborgen gehalten - in die linke Schulter. Dadurch erlitt der 48-Jährige eine oberflächliche Verletzung. Als er sich wehrte, verletzte der Täter ihn mit dem Messer an der linken Hand. Anschließend entnahm der Unbekannte Geld aus dem mitgeführten Trolley des Opfers. Mit der Beute flüchtete der Mann auf seinem Fahrrad in Richtung Berliner Allee. Der 48-Jährige begab sich zu einem nahe gelegenen Hotel und bat den Portier, die Polizei zu alarmieren. Das Opfer wurde aufgrund der Schnittverletzung an seiner Hand zur stationären Aufnahme in eine Klinik gebracht. Der Gesuchte ist etwa 1,85 Meter groß, von muskulöser Statur, hat kurze Haare und einen dunklen Teint. Er sprach deutsch mit Akzent und ist vermutlich südländischer Herkunft. Weitere Details zur Beschreibung und zu dem Fahrrad sind derzeit nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-2820 mit der Polizeiinspektion Mitte in Verbindung zu setzen. / ste, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: