Polizeidirektion Hannover

POL-H: Brand in einer Dachgeschosswohnung

Hannover (ots) - Ein technischer Defekt in einer Gastherme hat gestern Abend gegen 18:00 Uhr für einen Einsatz von Feuerwehr, Polizei und dem Versorger enercity in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Anderter Straße (Misburg) gesorgt.

Nach Angaben des 37-jährigen Mieters war er am Sonntagmittag aus dem Haus gegangen. Am Abend informierte ihn dann sein 26 Jahre alter Cousin - er wohnt ebenfalls in dem Mehrfamilienhaus -, dass es in seiner Wohnung zu einem Brand gekommen wäre. Der Ehefrau des 26-Jährigen war offensichtlich gegen 18:00 Uhr aufgefallen, dass es im Bereich der Dachgeschosswohnung nach Rauch roch - das Paar verständigte die Feuerwehr. Durch den Brand wurde insbesondere der hölzerne Dielenboden unterhalb der Standtherme beschädigt. Die Ermittler der Kriminalpolizei haben heute den Brandort untersucht, sie gehen von einem technischen Defekt an der Therme aus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. /st, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: