Polizeidirektion Hannover

POL-H: Betrügertrio festgenommen (mit Fotos)

POL-H: Betrügertrio festgenommen (mit Fotos)
Falschgeld

Hannover (ots) - Die Polizei hat am Freitagabend gegen 21:00 Uhr auf dem Parkplatz Godshorn an der Bundesautobahn (BAB) 2 zwei Männer (19 und 33 Jahre alt) und eine 23-jährige Frau festgenommen, die in Verdacht stehen, größere Mengen Falschgeld in Verkehr gebracht zu haben. Die drei sind Samstag einem Richter vorgeführt worden, der Untersuchungshaft angeordnet hat.

Die Beamten hatten den Golf auf dem Autobahnparkplatz überprüft und festgestellt, dass die beiden 23- und 33-jährigen Insassen unter Drogeneinfluss standen. Daraufhin durchsuchten sie das Fahrzeug. Diensthund "Imme" fand unter dem Fahrersitz eine größere Menge 100 Euro-Scheine, die sich bei näherer Betrachtung als Falschgeld herausstellten. Der 19-Jährige der verdächtig auf dem Parkplatz herumlief, erklärte, nachdem ihn die Ermittler angesprochen hatten, zu den beiden Personen im Auto zu gehören. Bei allen dreien konnten die Beamten ebenfalls mehrere tausend Euro - dieses Mal jedoch echtes Geld - sicherstellen. Ermittlungen ergaben, dass sie schon einige Tage zuvor wegen Inverkehrbringens von Falschgeld in Dortmund festgenommen worden waren. Dort sitzt derzeit auch ein 21-jähriger Mittäter in Untersuchungshaft. Die 23 Jahre alte Frau legte in ihrer Vernehmung ein umfassendes Geständnis ab. Ihre beiden Komplizen schwiegen zu der Tat oder leugneten sie. Weiter stellten die Ermittler fest, dass der Golf Beschädigungen an den Schlössern aufweist, nicht mit dem Originalschlüssel und wahrscheinlich mit einem gefälschten Fahrzeugschein geführt wurde. Gegen die drei wird nun wegen Inverkehrbringens von Falschgeld, Hehlerei und Urkundenfälschung ermittelt. Da der 33-Jährige bei der Kontrolle mehrere Konsumeinheiten Drogen schluckte, musste er in einer Klinik behandelt werden - gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde das Trio einem Richter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover Untersuchungshaft anordnete. / tr, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/
Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: