Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Bundesautobahn (BAB) 2: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn

Hannover (ots) - Der Fahrer eines PKW Audi hat gestern gegen 02:00 Uhr die Polizei verständigt, nachdem er auf der BAB 2 in Höhe der Autobahnbrücke "Walter-Koch-Straße" (Garbsen) über ein "Metallteil" gefahren war. Der 46-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt.

Der 46-Jährige war am Samstagmorgen mit seinem Wagen auf der BAB 2 in Richtung Dortmund unterwegs gewesen. Kurz vor der Anschlussstelle Garbsen - der Audi-Fahrer wollte von der mittleren auf die linke Spur wechseln - kollidierte er mit einem dort liegenden Gegenstand. Bei der anschließenden Absuche der BAB 2 stießen die Beamte der Autobahnpolizei auf ein Verkehrsschild (Vorfahrt achten) sowie den dazugehörenden, zirka 2,50 Meter langen Metallpfosten - beide Teile lagen zirka 50 Meter voneinander entfernt auf der Fahrbahn. Auf der nahegelegenen Brücke fanden sie wenig später einen zerbrochenen Betonfuß, in dem vermutlich zuvor das Verkehrszeichen verankert gewesen war. Nach ihrer bisherigen Rekonstruktion gehen sie davon aus, dass unbekannte Täter das Schild samt Halterung von der Brücke auf die BAB 2 warfen und ermitteln nun gegen unbekannt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wo das "Vorfahrt achten - Schild" zuvor gestanden hatte ist noch unklar - eine Absuche in der näheren Umgebung verlief ohne Erfolg.

Zeugenhinweise nimmt die Autobahnpolizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-8930 entgegen. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: