Polizeidirektion Hannover

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild Trickdiebe geben sich als Polizeibeamte aus

Hannover (ots) - Gestern gegen 08:00 Uhr haben sich zwei unbekannte Männer in Northen / Gehrden als Kriminalbeamte ausgegeben und sich so Zutritt in das Haus eines 80-Jährigen verschafft. Unbemerkt haben sie seinen Tresor geleert und sind mit der Beute geflüchtet. Mit Hilfe eines Phantombilds sucht die Polizei nun nach dem Wortführer des Duos.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die beiden Männer bei dem alleinlebenden Senior geklingelt und sich als Kriminalbeamte ausgegeben. Unter dem Vorwand einen Beschluss vollstrecken zu müssen, durchsuchten sie unbeobachtet die Wohnräume. Erst als die beiden das Haus wieder verlassen hatten, bemerkte der 80-Jährige, dass der Tresor aufstand und unter anderem mehrere Goldbarren fehlten. Die Polizei veröffentlicht nun eine Phantomskizze des Wortführers. Hierdurch erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf den Trickdieb. Dieser ist 45 bis 50 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, schlank und hat mittelblonde oder braune, kurze Haare. Sein Komplize - von ihm konnte keine Skizze erstellt werden - ist zirka 35-40 Jahre alt, etwas 1,70 Meter groß, hat eine untersetzte Figur, ein breites Gesicht, dunkle Haare und könnte südländischer Herkunft sein. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3117 entgegen. / krä, ste

Das Bild zur Meldung finden Sie zum Download unter http://www.presseportal.de/link/PD_Hannover

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Krämer
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: