Polizeidirektion Hannover

POL-H: Audi fährt in Cafe

Hannover (ots) - Ein 61-jähriger Audifahrer hat gestern gegen 14:30 Uhr an der Sallstraße (Südstadt) vermutlich krankheitsbedingt einen Unfall verursacht. Verletzte hat es nicht gegeben.

Ersten Ermittlungen zufolge war der 61-Jährige mit seinem Audi an der Jordanstraße in Richtung Sallstraße unterwegs gewesen, als er in Höhe Sallplatz die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Straße abkam, indem er nicht der Linkskurve folgte, sondern geradeaus weiterfuhr. Dort passierte er einen Fußweg und kollidierte dabei mit einem Sperrpfosten und zwei Fahrradbügeln an denen drei Fahrräder angeschlossen waren. Im weiteren Verlauf stieß er auf dem Gehweg mit einem abgestellten Motorroller zusammen, bevor er die Hecke eines Cafes durchbrach und im Garten des Cafes - nachdem er noch diverse Teile der Außenbestuhlung zerstört hatte - zum Stehen kam. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro. Ein Krankenwagen transportierte den Audifahrer zur Beobachtung - möglicherweise hatte er einen Krampfanfall - in eine Klinik. Dort ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,13 Promille. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein, ein Arzt entnahm eine Blutprobe. Gegen den Fahrer wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge von Alkohol und körperlicher Mängel ermittelt. / tr, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: