Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zu unserer Presseinformation Nr. 6 vom 04.10.2011 Jugendliche sprühen mit Pfefferspray in Schule Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Hannover (ots) - Elf Schüler waren gestern während eines Erste Hilfe-Kurses in der IGS Badenstedt durch Pfefferspray leicht verletzt worden. Die Polizei hatte zunächst gegen fünf 16 bzw. 17 Jahre alte Schüler ermittelt (wir haben berichtet). Nun hat sich der Tatverdacht gegen einen der 17-jährigen Schüler konkretisiert.

Rückblick: Schüler einer zehnten Klasse hatten gestern an einem Erste Hilfe-Lehrgang in der Schule teilgenommen. Gegen 12:20 Uhr verließen fünf Jugendliche den Unterricht - eigenen Angaben zufolge, um zur Toilette zu gehen. Als das Quintett wenig später zurückkehrte und die Tür des Klassenraums öffnete, bemerkten ihre dort verbliebenen Mitschüler einen beißenden Geruch. Kurz darauf klagten mehrere Jugendliche über Augenreizungen und Atembeschwerden. Lehrer stellten fest, dass auf dem Flur und in den Toilettenräumen offenbar mit Pfefferspray gesprüht worden war und alarmierten die Polizei. Insgesamt elf Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren wurden zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Ermittler stellten eine Dose mit Pfefferspray zur Tierabwehr in einem Gebüsch im Innenhof der Schule sicher (wir haben berichtet).

Aufgrund der Gesamtumstände standen die fünf Jugendlichen, die den Raum zwischenzeitlich verlassen hatten, im Fokus der Ermittler. Nach den gestern und heute durchgeführten Vernehmungen hat sich nun der Tatverdacht gegen einen der 17 Jahre alten Schüler erhärtet. Er hat die Tat mittlerweile eingeräumt. Der Jugendliche wurde bis auf Weiteres von der Schule suspendiert. Es wird geprüft, ob gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung in einem sogenannten "vorrangigen Jugendverfahren" vorgegangen werden soll. / ste, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: