Polizeidirektion Hannover

POL-H: 40-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr Bundesstraße (B) 6
Frielingen

    Hannover (ots) - Ein 40 Jahre alter Mann ist heute Morgen gegen 09:50 Uhr auf der B 6, etwa in Höhe der Ortschaft Frielingen, mit seinem Auto auf den Anhänger eines landwirtschaftlichen Zuges aufgefahren und hat sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

    Der 39 Jahre alte Fahrer des Traktors mit zwei Anhängern war gegen 09:50 Uhr mit seinem Gespann an der Anschlussstelle Frielingen über den Beschleunigungsstreifen auf den rechten von zwei Fahrstreifen der B 6 in Richtung Neustadt am Rübenberge aufgefahren. Nach bisherigen Erkenntnissen wechselte der 40 Jahre alte Mann, der mit seinem Ford-Escort auf dem linken Fahrstreifen in gleicher Richtung unterwegs gewesen war, auf die rechte Fahrspur. Etwa 100 bis 200 Meter hinter der Anschlussstelle Frielingen fuhr er, vermutlich ungebremst, auf den hinteren der beiden Anhänger des landwirtschaftlichen Zuges auf. Der Ford fing kurz nach dem Aufprall im Bereich des Motorraums Feuer. Hinzu geeilte Verkehrsteilnehmer konnten zunächst die Flammen mit Feuerlöschern erfolgreich bekämpfen. Anschließend befreiten sie den in seinem Wagen eingeklemmten Mann aus dem Wrack. Der 40-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht Lebensgefahr. Den Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 7 000 Euro. Die B 6 musste in Richtung Neustadt am Rübenberge bis etwa 12:30 Uhr voll gesperrt werden. / schie, ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: