Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zigarettenasche verursacht Brand in Mehrfamilienhaus Geibelstraße
Südstadt

    Hannover (ots) - Gestern Vormittag gegen 10:00 Uhr ist es an der Geibelstraße zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Es entstand hoher Sachschaden. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus.

    Starken Rauch aus einem Fenster des ersten Obergeschosses hatte eine 32-jährige Anwohnerin des Mehrfamilienhauses bemerkt und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr konnte die Flammen in der betroffenen Wohnung eindämmen und das Feuer löschen. Bei den Ermittlungen stellten die Kollegen fest, dass die 46-jährige Wohnungseigentümerin offensichtlich einen noch nicht vollständig abgekühlten Aschenbecher in einem Papierkorb entsorgt hatte, der diesen dann in Brand setzte. Durch das Rauchgas brannte nicht nur die Wohnung der Geschädigten vollständig aus, auch andere Wohnungen und die Gebäudefassade wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf zirka 150 000 Euro. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. / gl, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: