Polizeidirektion Hannover

POL-H: Schwer verletzter Autofahrer Tönniesbergkreisel
Oberricklingen

    Hannover (ots) - Der 47 Jahre alte Fahrer eines Skoda Oktavia ist gestern, gegen 22:10 Uhr bei einem Unfall am Tönniesbergkreisel, in den zwei weitere PKW (Citroen und Honda) verwickelt waren, schwer verletzt worden. Lebensgefahr besteht nicht.

    Der Skoda-Fahrer war auf der Bückeburger Allee, vom Ricklinger Kreisel kommend, in Richtung Bad Nenndorf unterwegs gewesen. Im Tönniesbergkreisel benutzte er den linken (inneren) Fahrstreifen und wollte den Kreisel - der Bundesstraße (B) 65 folgend - in Richtung Bad Nenndorf ordnungsgemäß verlassen. Zur selben Zeit fuhr der 38-jährige Fahrer des Citroen in die gleiche Richtung, benutzte die rechte (äußere) Spur und hatte vor - entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung - im Kreisel zu bleiben, um dann an der beginnenden B 217 den Kreisverkehr zu verlassen. Der 47-jährige Fahrer des Skoda musste aufgrund des vor ihm kreuzenden Citroen ausweichen, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Ampelmast. Der 38-Jährige blieb zunächst mit seinem PKW auf der rechten Spur stehen und zog dann nach links, um die Unfallstelle zu räumen und auf die Grünfläche zu gelangen. Hierbei übersah er offensichtlich den nachfolgenden PKW Honda eines 48-Jährigen. Während die Beifahrerin (56 Jahre alt) im Skoda mit leichten Verletzungen ambulant behandelt wurde, blieb der 47 Jahre alte Fahrer mit schweren Verletzungen stationär im Krankenhaus. Die Fahrer des Citroen und des Honda blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 16 000 Euro. / ms, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: