Polizeidirektion Hannover

POL-H: Geschädigtenaufruf mit Fotos! Sichergestelltes Diebesgut Region Hannover

    Hannover (ots) - Geschädigtenaufruf mit Fotos!
Sichergestelltes Diebesgut                          Region Hannover

    Anhand von Fotos hofft die Polizei Geschädigte bzw. Eigentümer zu erreichen. Hintergrund sind von Mitte 2008 bis Januar 2009 in der Region Hannover und den angrenzenden Landkreisen begangene Einbruchsdiebstähle, zu denen die Ermittler am 22. Januar 2009 zwei Tatverdächtige festgenommen haben.

    Nach bisherigen Erkenntnissen war es seit mindestens Juli 2008 bis Januar 2009 in der Region Hannover und den Landkreisen Schaumburg, Celle, Hildesheim und Peine zu einer Serien von Tageswohnungseinbrüchen gekommen, größtenteils wurde Schmuck erbeutet. Im Zuge der Ermittlungen nahmen Beamte am 22. Januar 2009 zwei 49 und 41 Jahre alte Tatverdächtige in der Fössestraße fest. Die beiden, der Polizei wegen Eigentumsdelikten bekannten Beschuldigten, sitzen in Untersuchungshaft. Etwa 50 Taten - davon 19 in der Region Hannover - gehen nach derzeitigen Ermittlungen auf das Konto der beiden Männer. Ihre Masche: Bevor sie in die Häuser einstiegen, führten die Männer Kontrollanrufe in der jeweiligen Straße durch. Trotz intensiver Ermittlungen ist es bis heute nicht gelungen, sämtliche, in einem hannoverschen An- und Verkaufsgeschäft sichergestellten (Schmuck-)Gegenstände zuzuordnen. Die Polizeibeamten hoffen, auf diesem Wege weitere Geschädigte von Wohnungseinbrüchen bzw. die Eigentümer der abgebildeten Gegenstände zu ermitteln. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0511 109-5222 entgegen./st, sw

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: