Polizeidirektion Hannover

POL-H: 33-jähriger Quad-Fahrer bei Ausfahrt schwer verunglückt Würmseeweg
Burgwedel, Ortsteil Kleinburgwedel

    Hannover (ots) - Gestern Mittag gegen 12:50 Uhr ist ein 33 Jahre alter Mann am Würmseeweg mit seinem Quad von der Fahrbahn abgekommen und schwer verunglückt. Es besteht Lebensgefahr.

    Der 33-Jährige hatte an einer geführten Tour mit insgesamt zehn Quads teilgenommen und ist zum Unfallzeitpunkt am Würmseeweg aus der Wietze-Siedlung kommend in Richtung Landestraße (L) 381/Kleinburgwedel unterwegs gewesen. Nach dem Überfahren einer Brücke über die Bundesautobahn (BAB) 7 verlor der Mann auf der abschüssigen, unebenen Strasse die Kontrolle über das Quad. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und rutschte dann mitsamt dem Fahrzeug eine zirka fünf Meter tiefe Böschung hinab. Der schwer verletzte 33-Jährige musste vor Ort reanimiert werden und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Es besteht weiterhin Lebensgefahr. Am nicht mehr fahrbereiten Quad entstand ein Sachschaden von 2 000 Euro./gl, noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: