Polizeidirektion Hannover

POL-H: Motorradfahrer schwer verletzt Bundesstraße ( B ) 6
Hannover

    Hannover (ots) - Ein 21-jähriger Motorradfahrer ist am frühen Samstagabend gegen 18:40 Uhr auf der Bundesstraße 6 ( Am Leineufer ) in Hannover auf einen vor ihm haltenden Mercedes aufgefahren und hat sich schwere Verletzungen zugezogen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

    Der 21-Jährige war mit seiner Harley-Davidson auf der B 6 von der Bundesautobahn 2 kommend in Richtung stadteinwärts unterwegs.  Direkt vor ihm fuhr zu diesem Zeitpunkt ein Mercedes. Im Bereich der Kreuzung zur Garbsener Landstraße musste der 60-jährige Fahrer seinen Wagen an einer gerade auf Rot umschaltenden Ampel anhalten, kam jedoch erst hinter der Haltelinie zum Stehen. Der Motorradfahrer erkannte dieses offensichtlich zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Bei dem Aufprall zog sich der 21-jährige Kradfahrer schwere Gesichtsverletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die B 6 musste stadteinwärts bis zirka 20:15 Uhr voll gesperrt werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise dazu nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511 109-1888 entgegen./ schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: