Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! LKW kippt um - 60-jähriger Fahrer schwebt in Lebensgefahr Bundesautobahn (BAB) 2
Herrenhausen

    Hannover (ots) - Heute ist kurz nach 13:00 Uhr ein 60-jähriger Mann mit seinem LKW auf der BAB 2, Höhe Anschlussstelle Herrenhausen, verunglückt und hierbei lebensgefährlich verletzt worden. Die BAB 2, Fahrtrichtung Dortmund, ist bis kurz nach 17:00 Uhr gesperrt gewesen. Aus bislang unbekannter Ursache kam ein 60-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Gefährt nach rechts von der, an der Unfallstelle dreispurigen, Autobahn ab. Dort prallte der Sattelzug in die Schutzplanke und kippte auf die rechte Fahrzeugseite. Offensichtlich war der Unfallfahrer nicht angeschnallt, er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert - es besteht Lebensgefahr! Die Ladung des LKW bestand aus knapp 28 Tonnen Sand, die sich als Folge des Unfalls auf der Fahrbahn verteilten. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Die Räumung der Unfallstelle dauerte bis kurz nach 17:00 Uhr. Hierfür wurde die Richtungsfahrbahn Dortmund komplett gesperrt und der Verkehr über einen parallel zur Autobahn gelegenen Fahrstreifen, im Bereich der Anschlussstelle Herrenhausen, an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich bei der Wache der Autobahnpolizei Garbsen unter der Telefonnummer 0511 109 - 8930 zu melden./noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: