Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zur Presseinformation Nr. 4 vom 11.05.2009 Öffentlichkeitsfahndung mit Foto
36-Jährige in Lebensgefahr - Berckhusenstraße
Kleefeld

    Hannover (ots) - Wie berichtet ist am Montag, 11.05.2009, gegen 08:20 Uhr eine 36-jährige Frau an der Berckhusenstraße durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Ein konkreter Tatverdacht richtet sich nun gegen den 46-jährigen Ex-Ehemann des Opfers. Mit einer Öffentlichkeitsfahndung erhofft sich die Polizei Hinweise auf den Aufenthaltsort des flüchtigen Tatverdächtigen.

    Ermittlungen zufolge hatte der 46-Jährige seiner Ex-Ehefrau an der Berckhusenstraße aufgelauert und sie durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Die Polizei vermutet eine Beziehungstat, nachdem das Opfer den Tatverdächtigen bereits am 08.05.2009 wegen einer Bedrohung angezeigt hatte. Das Auto des Mannes, ein schwarzer Nissan Micra mit Braunschweiger Kennzeichen, war am Montagabend aufgefunden und sichergestellt worden. Von ihm selbst fehlt bislang jede Spur. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft fahnden nun nach dem dringend tatverdächtigen Mann. Er ist zirka 1,68 Meter groß, hat braune Augen, eine Stirnglatze und eine normale Statur.  Die Polizei bittet Zeugen, die den Tatverdächtigen oder sein Auto unmittelbar nach der Tat gesehen haben sowie Personen, die Angaben zum jetzigen Aufenthaltsort des Beschuldigten machen können, sich bei der Polizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5222 zu melden./ schie,hol

    Ein Fahndungsfoto des Mannes finden Sie zum Download unter www.polizeipresse.de/pm/66841/polizeidirektion_hannover/?keygroup=bil d

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: