Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unfall mit zwei schwer Verletzten Bundesstraße (B) 443
Lehrte

    Hannover (ots) - Unfall mit zwei schwer Verletzten Bundesstraße (B) 443 / Lehrte

    Der 93-jährige Fahrer eines Audi ist heute gegen 15:00 Uhr auf der B 443 zwischen Burgdorf und Sehnde in den Gegenverkehr geraten und mit einem VW T4 kollidiert. Der 93-Jährige und die Fahrerin des T4 haben sich hierbei schwere Verletzungen zugezogen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 93 Jahre alte Mann mit seinem PKW aus Richtung Burgdorf in Richtung Sehnde unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr die 40-jährige mit ihrem VW T4 in Richtung Burgdorf. Zwischen Burgdorf und Röddensen geriet der 93-Jährige auf gerader Strecke aus bislang unbekannten Gründen mit seinem Fahrzeug auf die Gegenspur. Hier stieß er mit dem VW der jungen Frau zusammen. Der Audi-Fahrer und die 40-Jährige verletzten sich bei dem Unfall schwer und kamen mit einem Rettungshubschrauber (93-Jährige) bzw. einem Rettungswagen in Krankenhäuser. Bei dem 93-Jährigen kann zur Zeit Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden! Das vierjährige Kind der Frau, das mit im T4 saß, blieb bei dem Unfall unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15 000 Euro. Die B 443 war zwischen Röddensen und Burgdorf bis zirka 17:00 Uhr in beide Richtungen gesperrt./st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: