Polizeidirektion Hannover

POL-H: Automatenaufbrecher festgenommen Am Leineufer
Stöcken

    Hannover (ots) - Gestern Abend sind gegen 23:00 Uhr zwei junge Männer (23 und 15 Jahre alt) an der Straße Am Leineufer bei einem Diebstahl an einem Tix-Müx-Gerät beobachtet worden. Der 23-Jährige ist vorläufig festgenommen worden und soll dem beschleunigten Verfahren zugeführt werden. Das Duo wurde dabei beobachtet, wie es an der Haltestelle "Auf der Klappenburg" gegen einen Tix-Müx Automaten trat und versuchte diesen mit einem Hammer aufzubrechen. Die alarmierten Beamten konnten die mutmaßlichen Täter wenig später noch am Ort des Geschehens stellen. Während ihrer Durchsuchung und der Kontrolle der abgenommenen Gürteltasche, liefen die beiden völlig unvermittelt in Richtung Feuerwache 2 los. Die Polizisten nahmen die Verfolgung der Flüchtenden auf - das Duo bog zunächst an der Straße Auf der Klappenburg in eine Hofeinfahrt ein und kletterte anschließend über einen Zaun. Als die zwei über einen weiteren Zaun stiegen und danach durch einen Brombeerbusch rannten, verloren die Beamten die jungen Männer aus den Augen. Fahndende Kollegen nahmen den 23-jährigen, polnischen Staatsangehörigen an der Alten Stöckener Straße, Ecke Lauckerthof, fest und transportierten ihn zur Wache. Die Fahndung nach dem zweiten mutmaßlichen Täter verlief bislang ergebnislos. Offensichtlich bei der Flucht zog sich der Beschuldigte eine blutende Verletzung zu und kam daraufhin mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. In seiner Vernehmung gab der 23-Jährige den Tix-Müx Aufbruch zu. Darüber hinaus räumte er zwei weitere Aufbrüche im Stöckener Bereich ein. Der junge Mann hat in der Bundesrepublik Deutschland keinen festen Wohnsitz und war zu Besuch bei einer Bekannten in Hannover. Der 23-Jährige soll in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover dem beschleunigten Verfahren zugeführt werden. Sein mutmaßlicher Komplize konnte zwischenzeitlich ermittelt werden, es handelt sich um einen 15-Jährigen aus Hannover. Der Tix-Müx-Automat ist augenscheinlich nicht mehr betriebsbereit und muss vermutlich komplett erneuert werden, es entstand ein Schaden von rund 3 000 Euro./st, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz / Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1044 / 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: