Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! 30-Jähriger beleidigt Fahrgäste Hildesheimer Straße
Döhren

    Hannover (ots) - Ein 30-jähriger Mann hat Samstagmorgen gegen 02:55 Uhr Fahrgäste in einer Bahn an der Hildesheimer Straße beleidigt und einen 25-Jährigen im Gesicht verletzt. Jetzt werden dringend Zeugen zu den Vorfällen gesucht!

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge befand sich der 30-Jährige zusammen mit anderen Fahrgästen am Samstagmorgen in der Stadtbahn der Linie 1. Während der Fahrt, zwischen den Stationen "Fiedelerplatz" und "Bothmerstraße" begann er eine 18-jährige Frau sexuell zu beleidigen. Auch andere Frauen sprach er in dieser Art und Weise an. Als sich deshalb ein 25-jähriger Fahrgast einmischte und den 30-Jährigen ansprach, ging dieser sofort mit Fäusten auf den 25-Jährigen los und schlug ihm mehrfach ins Gesicht. Als der Beschuldigte dann zusätzlich versuchte dem Geschädigten mit einer Flasche auf den Kopf zu schlagen, griffen andere Fahrgäste ein und hinderten ihn an weiteren Übergriffen. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den alkoholisierten Verdächtigen vorläufig fest. Ein auf der Wache der Polizeiinspektion Süd durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,94, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sowohl bei der Festnahme als auch bei der Blutprobe leistete der 30-Jährige Widerstand. Zur Ausnüchterung verbrachte der Beschuldigte den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle. Danach wurde er wieder nach Hause entlassen. Jetzt muss er sich in einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Geschehen geben können, sich bei der Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer 0511 109-3620 zu melden./zz, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: