Polizeidirektion Hannover

POL-H: Einladung zur Pressekonferenz Vollübung am heutigen Tage Hannover-Langenhagen

    Hannover (ots) - Am Flughafen Hannover findet am heutigen Tage die mehrstündige gemeinsame Übung "EXAflight 2009" statt. Szenario ist eine Geiselnahme in einem Passagierflugzeug (eine Boeing 737/700 der TUIfly mit mehr als 100 Menschen an Bord). Beteiligt an dem Geschehen sind aktuell mehr als 1.000 Personen, es handelt sich damit um die bisher größte Geiselnahmeübung im Raum Hannover, auch im bundesweiten Vergleich gehört sie zu den größten ihrer Art. Realisiert wurde die Übung nach fast einjähriger intensiver Vorbereitung durch die verantwortlichen Behörden und Unternehmen: - Polizeidirektion Hannover - Landeskriminalamt Niedersachsen - Bundespolizei - TUIfly - Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH - TUI Deutschland GmbH - DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

    Wir möchten Sie in einer Pressekonferenz am morgigen Freitag, 13.02.2009, über das Übungsgeschehen und die Vorbereitungen ausführlich informieren. Die Pressekonferenz beginnt um 11:00 Uhr im Flughafenrestaurant Skylight. Als Ansprechpartner stehen Ihnen Polizeipräsident Uwe Binias,  der Geschäftsführer des

    - 4a -

    Flughafens, Dr. Raoul Hille, der Geschäftsführer der TUIfly, Friedrich Keppler, der Vizepräsident der Bundespolizeidirektion Hannover, Heiko Knorren, sowie der Ausbildungsleiter der PD Hannover, Herr Leitender Polizeidirektor Knut Lindenau, zur Verfügung. Daneben werden Ihnen auch Übungsteilnehmer Rede und Antwort stehen, so z. B. der Polizeiführer, Herr Leitender Kriminaldirektor Thomas Rochell, der Flugkapitän, eine Flugbegleiterin und eine "Geisel".

    Hinweis an die Redaktionen: Es wird auch im weiteren Verlauf des heutigen Tages gewährleistet, dass der Flughafenbetrieb nicht gestört wird. Alle Flüge werden wie geplant stattfinden. Bitte beachten Sie für die in dieser Presseinformation enthaltenen Informationen eine Sperrfrist bis heute, 14 Uhr!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressesprecher
Stefan Wittke,
Olaf Bode,
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: