Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Unfallbeteiligter gesucht Bundesautobahn (BAB) 2
Anschlussstelle Langenhagen

    Hannover (ots) - Am Samstag ist es gegen 17:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der BAB 2 in Fahrtrichtung Dortmund, zwischen den Anschlussstellen Bothfeld und Langenhagen, gekommen. Ein silbernes, unfallbeteiligtes Fahrzeug ist flüchtig. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem silbernen PKW den Hauptfahrstreifen der BAB 2 in Fahrtrichtung Dortmund. Aus unbekannten Gründen geriet er zwischen den Anschlussstellen Bothfeld und Langenhagen vom rechten auf den mittleren (von drei) Fahrstreifen. Dort touchierte der Unbekannte mit seinem Wagen den blauen Opel einer 34-jährigen Frau. Diese verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte nach links gegen die Mittelschutzplanke. Von dort prallte ihr Auto zurück und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Zwei Insassen des Opel, eine 61-jährige Frau und ein 8-jähriger Junge, erlitten hierbei leichte Verletzungen. Ein zu diesem Zeitpunkt auf dem Überholfahrstreifen fahrender 52-Jähriger musste abbremsen und wich nach rechts aus, hierbei geriet sein silberner Nissan ebenfalls ins Schleudern und prallte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden roten Toyota eines 49-Jährigen. Beide Fahrzeuge (Nissan und Toyota) kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallten in die dortige Seitenschutzplanke. Im silbernen Nissan wurde eine 22-jährige Insassin auf der Rückbank leicht verletzt, der 27-jährige Beifahrer blieb unverletzt. Der 49-jährige Fahrer des roten Toyota  und sein 41-jähriger Beifahrer wurden nicht verletzt. Nach Angaben von zwei Unfallzeugen (26 und 22 Jahre alt) hielt das silberne Fahrzeug des mutmaßlichen Unfallverursachers zunächst auf dem Seitenstreifen, setzte dann jedoch seine Fahrt fort, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 21 000 Euro. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung gegen Unbekannt ein. Sie bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Autobahnpolizei Hannover, unter der Telefonnummer 0511 109 - 8930 zu melden./noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: