Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! 10-Jähriger bricht durch dünne Eisdecke Bergamtstraße
Barsinghausen

    Hannover (ots) - Bislang unbekannte Jugendliche haben heute Nachmittag gegen 14:45 Uhr einen 10-Jährigen zum Betreten der Eisdecke eines Teichs an der Bergamtstraße in Barsinghausen genötigt. Der Junge ist in das relativ seichte Gewässer eingebrochen  und  hat sich  danach  auf  ein Entenhäuschen gerettet.

    Bisherigen Ermittlungen zufolge zwangen zwei etwa 16-jährige Jugendliche den Schüler, die Eisfläche des Ziegenteichs zu betreten. Der Junge äußerte, die Unbekannten hätten ihm anderenfalls Schläge angedroht. Auf dem "Tümpel" brach der 10-Jährige schließlich durch die offensichtlich noch nicht tragfähige Eisdecke und stürzte in das kalte Wasser. Das Gewässer ist glücklicherweise relativ seicht und reicht einem Erwachsenen etwa bis zur Hüfte. Der Junge konnte sich anschließend aus dem Wasser retten und kletterte auf ein Entenhäuschen auf dem Teich. Von dort wurde er von der Feuerwehr gerettet. Der Schüler wurde mit leichten Unterkühlungen ambulant behandelt und blieb weitestgehend unverletzt. Das Duo ist weiterhin flüchtig. Sie trugen schwarze Mützen, dunkle Jacken und beigefarbene Hosen. Die Jugendlichen hatten eine schlanke Statur und machten einen südländischen Eindruck. Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Jugendlichen geben können, melden sich bitte beim Polizeikommissariat Barsinghausen unter 05105 523 - 0. /bod

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: