Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zu den Polizei-Presseinformationen Nr. 1, 2 und 5 vom 06.02.2007 und Nr. 4 vom 26.02.2007 Zeugenaufruf! "XY" fahndet nach dem bislang unbekannter Täter

Hannover (ots) - Raub mit Todesfolge Breite Straße / Sehnde Wie bereits berichtet, ist es am Abend des 05. Februar 2007 in der Breite Straße in Sehnde zu einem Raubüberfall gekommen, infolge dessen die 64-jährige Hauseigentümerin Anneliese M. ums Leben gekommen war. Eine heiße Spur hinsichtlich des unbekannten Täters liegt den Ermittlern noch nicht vor. Nach ersten Ermittlungen hatte es gegen 20:00 Uhr an der Tür des Ehepaares geklingelt, bevor der unbekannte Täter in den Wohnungsflur gelangt sei. Dabei wurde er von der Hauseigentümerin überrascht. Der Täter schlug erst die Frau und dann den zur Hilfe kommenden Ehemann Georg M. mit einem bislang unbekannten Gegenstand bewußtlos. Als der 66-Jährige etwa eine Stunde später aus seiner Bewußtlosigkeit aufwachte, stellte er fest, dass seine Ehefrau reglos neben ihm auf dem Boden lag. Die alarmierten Rettungskräfte konnten gegen 21:00 Uhr nur noch den Tod der 64-jährigen Rentnerin feststellen. Eine Obduktion der Toten ergab, dass die Frau nach Aussage der Rechtsmediziner an den Einflüssen "stumpfer Gewalt gegen den Rücken" gestorben ist. Am Tatort fanden die Beamten die leere Geldbörse des inzwischen 66-jährigen Geschädigten. Die Ermittler gehen bis heute nicht davon aus, das ein Einbrecher bei seiner Tat gestört wurde. Vielmehr vermuten sie, dass es dem Gesuchten gezielt darum ging, einen Raub zu begehen. Hinweise auf ein persönliches Motiv gegen die Geschädigten liegen bis dato nicht vor. Am morgigen Abend wird der Fall von der Redaktion "Aktenzeichen XY ...ungelöst" ausgestrahlt, um ihn möglicherweise mit Hilfe der Zuschauer aufzulösen. Die hiesigen Fahnder, die einen etwa 1,70 Meter großen Mann mit hellem Gesicht suchen, bitten Zeugen, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5222 zu melden. / ade, zz Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511 -109 -1044 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: