Polizeidirektion Hannover

POL-H: Alkoholisiert und ohne Führerschein zum Brötchenholen Vahrenwalder Straße
Vahrenwald

    Hannover (ots) - Ein 27-jähriger alkoholisierter Mann hat heute Vormittag gegen 09:10 Uhr bei einem Unfall an der Vahrenwalder Straße einen Sachschaden in Höhe von rund 17 500 Euro verursacht. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge befuhr der 27-jährige Mann mit dem Auto seiner Frau, einem VW Lupo, die Vahrenwalder Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Niedersachsenring fuhrt er dann auf das Heck eines dort an der Ampel stehenden BMW Mini eines 19-Jährigen auf. Dieser wurde daraufhin nach links auf einen Honda geschoben. Der Lupo selbst wurde durch den Aufprall ausgehoben, prallte gegen eine Laterne, streifte danach einen Transporter und blieb letztendlich auf dem Dach liegen. Der 27-Jährige wurde dabei leicht verletzt, sodass er ambulant behandelt werden musste. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellte sich dann heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Außerdem stand er unter Alkoholeinfluss - er pustete 0,63 Promille. Auf Nachfrage gab er an, gerade auf dem Weg zum Brötchenholen gewesen zu sein. Nach der Blutprobenentnahme konnte er dann gehen. Nun wird gegen ihn wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Es entstand Sachschaden von rund 17 500 Euro./zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: