Polizeidirektion Hannover

POL-H: "Starenkasten" angesägt - Tatverdächtiger vorläufig festgenommen Karl-Wiechert-Allee / Kleefeld

Hannover (ots) - Ein 18-jähriger Mann ist heute Morgen gegen 03:45 Uhr an der Karl-Wiechert-Allee vorläufig festgenommen. Er soll zuvor mit einer Säge ein stationäres Geschwindigkeitsmessgerät beschädigt haben. Ein Taxifahrer meldete sich heute Morgen bei der Polizei und gab an, einen Mann mit einer Säge in der Hand beobachtet zu haben, als sich dieser gerade an einem sogenannten Starenkasten an der Hochstrecke über den Gleisen der Karl-Wiechert-Allee zu schaffen machte. Die alarmierten Beamten des Kommissariats Südstadt trafen noch vor Ort auf einen 18-Jährigen, der in seiner Hand noch immer die Säge hielt. Bisherigen Informationen zufolge soll der Eisenmasten des Blitzers bereits mehr als die Hälfte durchtrennt worden sein. Unweit des jungen Mannes, der augenscheinlich alkoholisiert war, entdeckten die Polizisten sein Auto. Auf der Wache pustete der Tatverdächtige 0,84 Promille, sodass ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Nun wird gegen den Mann in einem Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen./zz, bod Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: