Polizeidirektion Hannover

POL-H: Hausbewohner stellen mutmaßlichen Einbrecher Oberstraße
Nordstadt

    Hannover (ots) - Hausbewohner haben gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr einen mutmaßlichen 46-jährigen Einbrecher ertappt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

    Eine 28-jährige Frau und ihr 30-jähriger Lebensgefährte reparierten zum Tatzeitpunkt ein Fahrrad auf dem Hinterhof eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses an der Oberstraße. Um weiteres Werkzeug zu holen, begab sich die junge Frau zur Wohnung des 30-Jährigen in der zweiten Etage. Als sich die Frau in der Wohnung befand, hörte sie plötzlich ein Rascheln aus dem Wohnzimmer und traf dann auf einen unbekannten Mann. Sofort verließ die Frau die Wohnung und rief lautstark um Hilfe. Andere Hausbewohner wurden daraufhin aufmerksam und hielten den zwischenzeitlich ebenfalls aus der Wohnung fliehenden Unbekannten fest. Hierbei versuchte der mutmaßliche 46-jährige Einbrecher die 30-, 41- und 63-jährigen Männer mit dem noch in der Hand gehaltenen Schraubenzieher zu verletzten und erneut zu fliehen. Dies misslang ihm jedoch, sodass die Zeugen den Verdächtigen der eintreffenden Polizei übergeben konnten - ebenso, wie die von ihm mitgeführte Sporttasche mit Diebesgut. Der Betäubungsmittel abhängige Mann, der als erwachsener Intensivtäter bereits mehrfach wegen Eigentums- und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten ist, wurde vorläufig festgenommen und soll noch heute einem Richter vorgeführt werden. In seiner Vernehmung schwieg er bislang zu den Tatvorwürfen./zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell